Verzweiflung beim Fernsupport für einen gestörten Telekom DSL-Anschluss

Ein DSL-Anschluss der Telekom hat jahrelang völlig fehlerfrei funktioniert.

Als DSL-Modem/Router agiert ein etwa zwei Jahre alter Speedport smart. Firmware ist aktuell.

Am vorletzten Freitag war plötzlich der Anschluss gestört. Weder Telefonie noch Internet waren möglich. Der Speedport versuchte, sich mit dem DSL-Netz zu verbinden. Jedesmal wenn er sich gerade wieder synchronisiert hatte, brach der Anschluss erneut zusammen, und der Speedport begann wieder von vorn.

Ich versuche, den Betroffenen per Fernsupport zu helfen.

Nach mehreren Telefonaten mit der Telekom sowie von denen remotely durchgeführten Leitungsmessungen und Leistungszurücksetzungen, Stromstecker raus und wieder rein, usw. usf. funktionierte das Internet urplötzlich am Samstag wieder. Beim ersten Versuch der Betroffenen, am Sonntag mit dem per Kabel an dem Speedport angeschlossenen Telefon zu telefonieren, brach der Anschluss wieder zusammen. Das Speedport-Verbindungsspielchen begann von vorn. Am Montag dann rief die Telekom mich an: Der Anschluss sei nun entstört. Das bestätigten mir dann auch die Betroffenen

Gestern nun fiel der Anschluss wieder komplett aus. Die Telekom meint, die Störung könne möglicherweise durch die TP-Link Powerline Adapter verursacht werden, die die Betroffenen nutzen. Also habe ich die Betroffenen gebeten, die TP-Adapter aus den Steckdosen zu ziehen. Das brachte allerdings keine Besserung. Die Telekom meint nun, vielleicht sei die DSL-Anschlussdose defekt; man könne einen Techniker vorbeischicken. Das möchten die Betroffenen aus Angst vor C19 aber möglichst vermeiden.

Mein Eindruck ist auch eher, dass der Speedport 'ne Macke hat. Wenn ich die Betroffenen richtig verstanden habe, dann ist kein WLAN vorhanden. Der Speedport setzt sich immer komplett zurück, um dann wieder ganz von vorn zu booten. Wenn nur die DSL-Verbindung gestört wäre, müsste der Speedport doch eigentlich zumindest das WLAN bereitstellen und dann signalisieren, dass das DSL nicht anliegt oder nicht synchronisiert werden kann. Jedes Mal einen neuen Reboot zu starten, finde ich nicht plausibel. Ist diese richtig?
----------
JA ZUR KERNKRAFT.
JA ZUR 12TONMUSIK.
JA ZUR RAUMFAHRT.