Es war nicht unüblich, den EG-Fußboden/ die Kellerdecke irgendwann rauszureißen und tiefer zu legen, um einen

ebenerdigen Eingang zu erhalten. So geschehen z.B. bei vielen Gründerzeithäusern in Berlin um 1900.
Auffüllen macht eher die Außenwand naß, da nicht dafür gebaut, besonders Fachwerkhäuser.
Gruß
urst