Ich meine das schon ernst, …

… nachdem auch bevs Book seit dem ersten Tag komische Anwandlungen hat: Daten konnten nicht mit dem Migrationsassienten übertragen werden, irgendwann hat eine USB-C-Buchse die Arbeit eingestellt, dann geht mal eine Weile der Ton nicht usw.

Wenn man dann – nur ein Beispiel – stundenlang versucht, für ein Gerät unter macOS die Treiber zu installieren und unter Windows (auf dem gleichen Computer!) fünf Sekunden nach dem Anstöpseln ohne etwas zu machen die Meldung bekommt, daß alles installiert ist, frage ich mich schon, welche System das benutzerfreundlichere ist.