Daten in der Office 365 Cloud - es ist so laaaaaaangsam :-(

Wir haben in der Firma von lokalem Server auf Microsoft Office 365 umgestellt. Das heißt alle (Grafik-) Daten liegen jetzt in der Cloud. Unsere interne und externe Datenverbindung ist extrem schnell, daran liegt es nicht. Aber das Öffnen (= Herunterladen) von Daten am Mac (10.15.5) ist eine Tortur. Kleine PDFs oder JPEGs von unter 1 MB benötigen rund 20 sec zum Öffnen. Große PSD files 20-60 sec. Die gleichen Dateien öffnen am Windoof-PC in Sekundenschnelle.
Da in der Firma 90% der Kollegen am PC arbeiten und die IT wenig Mac-affin ist bekommt keiner das Problem in den Griff. Der IT-Kollege hat alle Möglichkeiten probiert und schiebt die Schuld auf Microsoft.
Jemand eine Idee wo es haken könnte?
----------
Grüße
stevie