Falls Du mit Kuddels Variante nicht weiterkommst, vielleicht bietet die o2-App die nötige Hilfe?

Der Funkkanal ist meist voreingestellt in dem Router. Benutzen mehrere WLAN-Netzwerke den gleichen Funkkanal, besteht die Möglichkeit, dass diese sich gegenseitig behindern. Abbrüche und Störungen können die Folge sein.

Daher vermutet man als Otto-Normal-User eigentlich ja auch, dass bei der Voreinstellung "Auto" (wie bei mir eingestellt) immer die Kanäle gewählt werden, die derzeit am wenigsten von anderen genutzt werden!?

Für Besitzer der O2 Homebox:
Unter dem Menüpunkt „Heimnetz“ > „WLAN“ können die Einstellungen für den Funkkanal vorgenommen werden.
Standardmäßig ist hier „Auto“ ausgewählt. So sucht der Router selber nach einem Kanal.
Durch Klick auf Speichern werden die Einstellungen übernommen.«

Ja, das stimmt. Dort kann man den Kanal wechseln. So konfiguriere ich die Einstellungen am Mac. Man tappt aber im Dunkeln, welche Kanäle von anderen Netzen belegt sind.
Die O2 App habe ich noch nicht genutzt, vermutlich wird sie der Anwendung am Desktop-Rechner entsprechen. Aber einen Versuch ist's wert.
Danke für den Hinweis!
----------