Kennt hier jemand sich Exchange-serverseitig mit öffentlichen Outlook-Ordnern aus? Bei einem Bekannten, bei dem quasi das komplette …

… Dateimanagement im Unternehmen über solche öffentlichen Ordner abgewickelt wird, erzählte gerade, dass sein Unternehmen seit Tagen lahmgelegt sei, weil durch einen Fehler »im System« kein Zugriff auf diese öffentlichen Ordner besteht. Sein Admin sagt, ein Backup gebe es nicht und wäre technisch auch gar kein Behelf, denn der Fehler, der den Zugriff verhindert, wäre dann ja auch im Backup.

Ist Letzteres plausibel?

Ich habe mal gelernt, man solle Daten und Programme immer strikt getrennt von einander halten. Ist das bei Exchange und den öffentlichen Ordnern nicht so?