Ich würde zur 80 Ohm-Variante tendieren

Warum? Weil ich selbst mit dem DT 990 mit 600 Ohm (den habe ich bereits seit den 80ern) problemlos am MacBook Pro (Mid 2009) Musik hören kann. (Und klar, an der Anlage bekommt er mehr Schub und ist er ein wenig lauter.)

Nun nutze ich den zwar nur, um »einfach« zu hören und natürlich lässt sich auch darüber streiten, in wie weit sich der Klang über die Jahrzehnte generell verschlechtert haben könnte, aber ich bin mir sicher, dass Du für Deine Zwecke eigentlich mit beiden Varianten nichts großartig falsch machen kannst. Die 80 Ohm bieten halt zumindest theoretisch eine etwas bessere Auflösung in den Mitten und Höhen, aber wenn man sich die Abstufung in den höheren Modellen aus dem Hause Beyerdynamic anschaut (32, 250, 600), dann dürfte klar sein, dass der Unterschied zwischen 32 und 80 kaum kriegsentscheidend sein wird.

Das meint der Hersteller übrigens dazu, kann man sich für den 770 selbst 'nen Reim drauf machen: https://support.beyerdynamic.com/hc/de/articles/201835552-In … DT-880-Edition-bzw-DT-990-Edition-Einfluss-auf-den-Klang-