Im Prinzip täte es zuhause ja ein 2-Slot-Synology, auf eine Platte wird die Bürosynology gespiegelt und die zweite Platte spiegelt die erste

In mehreren Versionen evtl., damit auch ältere Daten vorhanden bleiben.
Richtig so?