Das freut mich :)

… Stell' dir die Frage, was passiert, wenn dein iPhone in den See fällt, oder verloren geht. Wenn alles gesichert ist, kaufst du dir ein neues, meldest dich an, das Backup wird geladen, und alles ist exakt wie zuvor. Darauf ist die Sache angelegt. Genauso sollte man das auch nutzen.

Das ist schon klar.
Aber noch ein andere Frage dazu:
Mir ist neu, dass das Prozedere offenbar quasi auch als "Frischzellenkur" dienen werden kann.
Da das letzte BackUp schon ein paar Wochen her ist, würde ich erst ein neues BackUp machen und dann daraus die Wiederherstellung durchführen. Bist Du sicher, dass die "Störfaktoren" dann nicht auch wieder mit hergestellt werden?
----------