Muss man sich nicht für entschuldigen. Ist ja ein Vorteil von drüben™, dass das Angebot manigfaltig ist. :)

Die Zentrale sitzt einen Steinwurf von Nokia in Helsinki, es sind viele Ex-Mitarbeiter mit an Bord und Nokia gibt den Namen, Technologie und Geld. Das Design und die Phones sind Eigenentwicklungen. Andererseits ist es natürlich Realität des Marktes, dass ein Großteil des Technologie-Stacks aus Asien kommt und dort auch gefertigt wird. Es ist nicht das alte Nokia, aber ein bissl mehr als nur einen Namen darauf kleben ist es schon. Die Software ist ebenfalls reines Android oder bei den neueren Modellen Android One.

Im Augenblick heißt die Devise Wachstum um jeden Preis und sie differenzieren sehr stark aus. Am Anfang waren die Plus Geräte für den Asiatischen Markt gedacht: bspw. sieht man bei uns den Notch eher negativ, in Asien jedoch positiv (noch erkennbar im Marketingmaterial z.B. Deutschland [nokia.com] gegenüber Indien [nokia.com]). Inzwischen schwappen diese Modelle jedoch auch nach Europa herüber, was die Produktpalette unübersichtlich gestaltet.

Die Retro-Geräte empfinde ich eher als Gimmick. Deren Herstellung hat sich wahrscheinlich schon durch die anderweitig so kaum zu erreichende Werbewirksamkeit in den Nachrichten gelohnt.