Umstieg von iPhone auf Android - Ein paar Antworten

Wenn Du Dein Android-Phone einrichtest, bekommst Du quasi automatisch einen Google-Account. Auf diesen kannst Du - am Besten am Mac - einfach alle Kontakte und Kalender in den entsprechenden Anwendungen rüber kopieren (bei den Kontakten kannst Du danach sogar iCloud- und Google-Kontakte parallel weiterführen).

Für den Datenabgleich zwischen Mac und Android stellt Google selbst eine (leider sehr rudimentäre) Mac-App namens Android File Transfer [android.com] zur Verfügung.

Steckst Du aktuelle Android-Smartphones per USB an den Rechner an, so kannst Du festlegen, welche Verbindungsart aufgebaut werden soll:

- Mit der Option "Mediengerät MTP" bekommst Du Zugriff (mit o.g. App) auf die Dateistruktur des Geräts (alles, was dem normalen User, jedoch nicht dem System und/oder Root gehört).

- Bei "Kamera PTP" verhält sich das Telefon so, als wäre es eine Kamera. Du kannst dann mit Fotos oder Digitale Bilder darauf zugreifen.

Alles ggf. auf den ersten Blick etwas "technischer", als Apples Plug and Play, aber dafür auch weitaus mehr Möglichkeiten bietend.

Was Whatsapp angeht, so kannst Du mit Googles File Transfer-Tool direkt auf die Whatsapp-Verzeichnisse des Android-Device zugreifen. Wie man an deren Inhalte allerdings auf einem iPhone ran kommt, weiß ich leider nicht.

Noch ein letzter Tipp: Greif am besten zu einem Android-Gerät, das am "Android One"-Programm teilnimmt (steht eigentlich immer in der Produktbeschreibung oder z.B. mit "One" sogar im Produktnamen). So sind (für Android-Verhältnisse) recht lange und vor allem zeitnahe Update-Verfügbakeit gegeben. Denn genau daran hapert es ansonsten bei Nicht-Android One-Devices oft:
Die beiden Großen, Samsung und Huawei/Honor, stellen i.d.R. nur für ihre Top-Modelle länger als ein Jahr Systemupdates und Sicherheitsfixes zur Verfügung. Gleiches gilt in etwa für BQ und HTC. Motorola (Lenovo) und ZTE vergessen bereits ihre aktuellen (!) Geräte spätestens dann, wenn erste Gerüchte über deren Nachfolger raus sind. Einzig Sony ist noch bemüht, seine Geräte länger auf aktuellem Stand zu halten.
Von Xiaomi und noch exotischeren Amazon- und eBay-Schnäppchen würde ich aus Sicherheitsgründen ganz die Finger lassen. Viele dieser "Chinesen" ohne Vertretung innerhalb der EU "telefonieren" in etwas zu großem Rahmen Deine Daten nach Hause in Reich der Mitte.
----------
Macerer vom Dienst