Das sehe ich ziemlich genauso und vermute schlicht Kalkül dahinter … 

… die Leute (ich meine damit Otto-Normal-Consumer) kaufen die Books in Minimalausstattung und werden entweder zu den Clouddiensten verführt oder dazu, nach relativ kurzer Zeit neue Geräte zu ordern. Verständlich. Was hätte Apple auch davon, Geräte zu verkaufen, deren durchschnittliche Halbwertszeit durch nachrüstbare Komponenten – noch dazu von anderen Anbietern – für jeden problemlos zu verlängern wäre? Nicht viel. Genau!

Da gehts schon lange nicht mehr nicht um kleiner, leichter, schneller irgendwas … das ist doch alles nur Marketing. Da gehts zuallererst um kalkulierbare Produktzyklen. Siehe iPhone …