Das m.E. nach schlaueste Vorgehen wäre...

... zu überdenken ob es tatsächlich notwendig ist, die gesamte Platte zu verschlüsseln. Oder ob es nicht pfiffiger wäre, nur die Daten zu verschlüsseln, die wirklich auch ausser Haus gelangen, also mitgenommen werden, also in fremde Hände gelangen können und überhaupt für jemanden von Interesse sind, vorausgesetzt er weiß über Existenz und Nutzen Bescheid. Ich habe schon erlebt, dass jemand seine gesamte Platte verschlüsselt, weil darauf zwei PDF-Dateien von 4 MB lagen, die er schützen wollte.