George Soros kommt in dem von Dir angeführten Spiegel-Artikel ja nicht so schlecht weg…. wenn ein Geldmensch

Demokratisierungsprozesse unterstützt, finde ich das nicht verwerflich. Ich mache das ja auch, wenngleich mit meinen 100 Euro/Jahr in einem etwas kleineren Rahmen