In der Theorie sollte es tatsächlich egal sein, wie herum man ein TB 3 Kabel einsteckt

Ich besitze hier 3 TB Kabel und kann mit allen 3 Kabeln dieses seltsame Phänomen reproduzieren.
Ich verbinde mein Universal Audio TB mit dem MBP 16“ i9 mal mit Thunderboltblitz Symbol nach oben und mal nach unten.
Ist der Blitz oben, funktioniert alles perfekt, ist der Blitz unten, erlebe ich einen extrem langsamen Mac, spinning wheel erscheint in Menüs von Logic Pro, der Mixer des Audio Interfaces wird gähnend langsam, kopieren von Dateien auf eine SSD wird so langsam wie früher unter USB 1.
Man dreht das Kabel um, alles wieder gut!
Im Studio konnten wir das Verhalten an einem Intel MacMini 2018 und einem iMac exakt reproduzieren.
Völlig verrückt!
Zumindest kann man sagen, dass die ein Einsteckrichtung bei einem Audio Interface von Universal Audio nicht egal ist und dass es sich bekloppterweise nicht darauf auswirkt, dass das Interface gar nicht geht, sondern dass dann der Mac sich extrem seltsam verhält, so dass man zunächst glaubt, etwas mit dem Mac ist nicht mehr in Ordnung.
Wir sind da letztendlich auch nur drauf gekommen, weil wir den Mac von dem Audio Interface getrennt haben, und schlagartig funktionierte er ganz normal und Logic pro verhält sich auch normal. Und dann kam die Idee, das Kabel mal anders herum einzustecken et voila…
Da es sehr wenige Interfaces mit TB 3 auf dem Markt gibt, ist mir bislang noch niemand über den Weg gelaufen, der ein TB 3 Interface eines anderen Herstellers benutzt und von selbigen berichten kann.
Die meisten Hersteller bieten ja nur noch USB Interfaces an, weil da besteht ja eine halbwegs große Sicherheit, dass die Geräte längere Zeit an einem Mac betrieben werden können und zudem gibt es ja TB 3 so gut wie gar nicht bei PCs…
Wenn die Performance von TB 3 nicht so viel besser wäre, hätte ich mir auch lieber einen USB Interface gekauft…