bedeutet es denn, dass die Audio Hersteller überfordert sind mit den jährlichen Updates und den

damit verbundenen Änderungen, die sich ja teilweise recht tief im OS befinden und für Audio erforderlich sind. Weil andere, auch große Hersteller wie Adobe, - so scheint es ja - immer mittendrin mitschwimmen und recht aktuell ihre Versionen anpassen (können), währen die Audio Leute fast immer 'n Jahr brauchen. Aber dann steht schon der nächste Update wieder vor der Tür. Wenn ich dann mir so Firmen wie NI, iZotope, Softube, Arturia, RME oder UAudio dann so ansehe, nervt es mich mindesten so wie diesen Firmen, damm man mit der Update-Pace von Apple nicht Schritthalten kann und man immer hinterher humpelt.
Warum eigentlich?
----------
(iMac Retina 5k 27“ iMac18,3 , Catalina 10.15.7)