• Große Bitte an Euch um Beratung: Welches iPad für Frau Stegeman? More inside...

    Da meine Frau an Makula-Degeneration an beiden Augen leidet, was letztendlich wohl zur Blindheit führt, kann sie den Text auf ihrem kleinen iPhone 5s inzwischen sehr schlecht lesen.
    Idee von uns: ein iPad muss her!
    1. Frage: welches?
    2. Welche Größe?
    3. Wifi muss wohl sein wegen Mailempfang, oder?
    4. Was bedeutet „cellular“?
    5. Telefonieren kann man mit iPad nicht, oder?
    6. Wie synchronisiert man die Daten, insbesondere Mailaccounts vom Mac auf das iPad? Über iTunes (nutze kein Cloud)?
    7. Was kostet so ein Gerät?

    Viele Fragen, aber ich wäre Euch sehr dankbar für ausführliche Antworten
    ----------
    Beste Grüße aus Emmendingen

    Nico
    • Große Bitte an Euch um Beratung: Welches iPad für Frau Stegeman? More inside...

      2. Wenn man über die Bedienungshilfen in den Einstellungen die Inhalte vergrößert, dann wird natürlich in der Summe auf einem Bildschirm weniger angezeigt. Also größer = besser.

      3. WiFi ist immer dabei.

      4. cellular = Hat eine SIM und kann unterwegs über einen Telefonprovider online gehen.

      5. Telefonieren kann es indirekt z. B. über https://www.satellite.me. Das geht auch über WiFi, Cellular ist dann natürlich besser.

      6. Mailaccounts von hand eingeben und IMAP benutzen.

      Zu 1. und 7.: Geht zusammen in einen Apple-Laden und probiert es aus. Ich tendiere bei Telefonen zu möglichst klein, aber bei iPads zu möglichst groß. Da ist jeder anders.
    • Große Bitte an Euch um Beratung: Welches iPad für Frau Stegeman? More inside...


      1. Frage: welches?

      Das "normale" iPad sollte ausreichend schnell sein. Ein Pro muss nicht sein, darf natürlich.


      2. Welche Größe?

      Ich bevorzuge auf alle Fälle die iPads mit einer Größe min. 9,5 oder 10 Zoll.


      3. Wifi muss wohl sein wegen Mailempfang, oder?

      WiFi hat jedes iPad, damit du überhaupt ins Internet kommst.


      4. Was bedeutet „cellular“?

      Wenn du unterwegs kein WiFi hast, kannst du mittels eines Mobilfunkprovider und einem reinem Datentarif trotzdem ins Internet. Wie beim iPhone brauchst du dann eine SIM-Karte, die dann in das Gerät eingesteckt wird.
      Alternativ kann man ein iPhone (oder anderes Smartphone als Hotspot einrichten und per WiFi zwischen Smartphone und iPad auch ins Internet. Nachteil: der Akku des Smartphone wird dadurch schneller leer und die Sache ist etwas unhandlich.


      5. Telefonieren kann man mit iPad nicht, oder?

      Erstmal nein. Das iPad mit Cellular hat zwar ein Mobilfunk-Modem wie beim iPhone, kann ab aber nur Datendienste nutzen, keine Sprachdienste.
      Man kann aber eine Voice-Over-IP-App installieren. Damit ist Internet-Telefonie möglich. Da muss man aber dann aufpassen, denn nicht alle Tarife bzw. Mobilfunkanbieter lassen auf dieser Weise Sprachdienste ("VoIP"/ SIP) zu!


      6. Wie synchronisiert man die Daten, insbesondere Mailaccounts vom Mac auf das iPad? Über iTunes (nutze kein Cloud)?

      Die Mail-Accounts musst du händisch, wie auf dem Mac auch, einrichten. Wenn du ein iCloud-Account einrichtest, dann geht das hier ganz automatisch. Überhaupt sollten die Konten auf Mac und iPad (und iPhone) als IMAP eingerichtet werden, damit Mails mit jedem Gerät zu jederzeit gelesen werden können

      Grundsätzlich würde ich dir aber die iCloud-Dienste aktivieren, denn bequemer geht es kaum, um Adressbücher, Kalender und viele andere Dinge synchron zu haben. Auch die Suche bei verlegten oder gar gestohlenen Geräten, denn über die Verknüpfung aller Geräte in deinem Besitz kannst du diese Orten oder auch sperren. Ist also ein Diebstahlschutz.

      7. Was kostet so ein Gerät?

      Da schaust du bei Apple nach: https://www.apple.com/de/ipad/
      Von 350 bis über fast 2000 Eu, hängt auch vom Speicherplatz ab. 64GB würde ich empfehlen. Das iPad Air gibt als einziges nur mit 32 und 128GB. Alle anderen fangen mit 64GB an.
      ----------
      Grüße, M@rtin
    • Meine Idee dazu:

      Ich denke, gerade bei abnehmender Sehstärke ist ein iPad keine gute Idee. Zum lesen ist es eher zu klein, zum bedienen zu fiddelig auf der Glasfläche.
      Warum kein MacMini mit ausreichend großem Bildschirm und einer anständigen Tastatur mit großen Tasten. Das Betriebssystem hat auch mehr Möglichkeiten, es für Sehbehinderungen einzustellen. Ich denke, ein 2014er sollte mehr als ausreichend sein.
      Zum Telefonieren dann noch ein klassisches Handy oder Festnetztelefon mit großen Tasten. Wird sich allemal besser bedienen lassen, als das Touchgedöns auf einem iPad.

      Nur so als Idee...
      ----------
      Mach! [prism-break.org] Dich! [kuketz-blog.de] Frei! [privacy-handbuch.de] | No [posteo.de] iCloud! [nextcloud.com]
    • Schaut Euch am besten auch mal die Unterstützungsfunktionen des Betriebssystems dazu an

      https://www.apple.com/de/accessibility/iphone/vision/

      Wenn alles auf Blindheit hinausläuft, wird das iPad auch nur eine Verzögerung des Unvermeidlichen sein. Mein Rat wäre, daß Ihr auch versucht, die Benutzung von iOS mit den Assistenzfunktionen zu erlernen, solange der Sehsinn da noch bei unterstützen kann. Das ist nämlich schon mit Lernen verbunden (hab's aus Interesse aber ohne Anlaß mal probiert – aber nicht lange); andererseits berichten Nutzer, daß sich ein Gerät so dann durchaus brauchbar bedienen läßt. Spontan dazu gefunden:
      https://www.youtube.com/watch?v=qBq-_cA9L_U
      https://www.youtube.com/watch?v=PR5fzIeh-fY

      Alles Gute Euch!