• Affinity-Programme: besser direkt bei denen oder im App Store kaufen? ...

    So ganz sind mir die verschiedenen Vor- und Nachteile nicht klar, wenn es ein Programm sowohl unabhaengig als auch im Appstore zu gleichem Preis zu kaufen gibt.

    Wie handhabt Ihr das so?
    ----------
    Das Wahlvolk will betrogen werden, aber einen gewissen Qualitätsanspruch wird man doch haben dürfen. (Georg Schramm)
    • App-Store finde ich am einfachsten, keine Lizenzschlüssel und so...

      ... wenn man mal den Rechner neu aufsetzt. Da kann man dann einfach die Apps anklicken und fertig.
      Ansonsten muss man erst mal die Mails mit den Schlüsseln und/oder die Registreirung und den Account raussuchen.

      Andererseits bekommt der Entwickler meist mehr Geld, wenn man es "vor Ort" kauft.

      Gewisse Tools können in der App-Store version nicht die ganze Funktionalität bieten aber das ist eher die Ausnahme.

      Ich neige msit zur App-Store Version, habe aber den Designer mal direkt vorbestellt.
      ----------
    • Wenns geht beim Hersteller! Apple muss nicht an allem mitverdienen!

      Appstore-Versionen haben natürlich einen gewissen Sicherheitsvorteil, wenn ich aber dem Hersteller vertraue, gönne ich ihnen auch das ganze Geld.
      Bequemlichkeit finde ich in jeder Beziehung das unsinnigste und teilweise auch gefährlichste Argument.
      ----------
      Mach! [prism-break.org] Dich! [kuketz-blog.de] Frei! [privacy-handbuch.de] | No [posteo.de] iCloud! [nextcloud.com]
        • Diese hier:

          Zu Affinty Photo gibt’s Inksy Street Art Brush Pack by Neil Ladkin

          Zu Affinity Designer gibt’s Iconic Graphic & Logo Templates by The Vector Lab

          Zu Affinity Publisher gibt’s RetroSupply Co. Font Collection
          ----------
          "Das Dumme an Zitaten aus dem Internet ist, dass man nie weiß, ob sie wahr sind."
          Leonardo da Vinci
    • Zeitersparnis

      Der App-Store spart einfach sehr viel an Arbeit und Zeit, wenn man es mit mehreren Macs + Familie + gelegentlichem Austausch eines Geräts zu tun hat. Diesen Komfort möchte ich nicht mehr missen.
    • Da gibt es widerstreitende Interessen

      Ein Kauf direkt bei Affinity bringt der Firma den höheren Erlös. Wenn ich meine Dankbarkeit und Wertschätzung für ihre tolle Arbeit zum Ausdruck bringen möchte, wäre das die bevorzugte Variante. Will ich die Apps auf mehreren Macs nutzen, dann ist der AppStore die bessere Wahl, denn er erlaubt diese mehrfache Verwendung und gestaltet sie sehr einfach. Wie hier schon erwähnt, ist das sehr bequem und unkompliziert. Jedoch hat Apple den Finger drauf und verdient daran mit. Andererseits stellen sie auch die nötige Infrastruktur zur Verfügung, dass es so bequem funktionieren kann. Finanziell gibt sich beides nicht viel: Affinity Publisher gibt es für Beta-Tester mit 30% Rabatt; im AppStore zur Einführung mit 20% Rabatt. Zieht man davon die jederzeit erhältlichen 15% Nachlass für Guthabencodes ab, ist der Kauf im AppStore sogar die günstigste Variante.
      • Mich regen solche Aussagen auf.

        Apple bietet einen Vertriebsservice von Software, der weltweit funktioniert.

        Egal ob Indien, Indonesien, USA, ... oder Sylt: Es funktioniert einfach. Und das kostet natürlich Geld.

        Unternehmen wie Serif haben nicht mal ansatzweise die Kapazität um in allen Weltregionen wirtschaftlich aktiv sein zu können. Die sind schlichtweg darauf angewiesen, dass sie einen großen Partner haben.

        Wenn Apple Serif promoted, was ja schon seit Längerem passiert, dann würde ich mal gerne die Werbeagentur-Rechnung sehen, um den selben Effekt zu erzielen.
        • Aufregung worüber?

          Ich schrieb doch ebenfalls, dass Apple die Infrastruktur für einen einfachen und bequemen Vertrieb zur Verfügung stellt. Klar kostet das etwas. Die Entwickler, und die Kunden. Und das meine ich mit "Finger drauf": Apple entscheidet mit, welche Funktionen erlaubt sind und wann Updates freigegeben werden. Auch das hat zwei Seiten: eine gewisse Sicherheit, aber auch Einschränkungen. Und stellen wir uns vor, der AppStore hätte eine längerfristige Störung: wie viele meiner Apps ließen sich dann evtl. nicht mehr benutzen? Auch das gehört zum Preis für die Bequemlichkeit.