• CUDA & macOS: kommt da irgendwann noch was?

    Mit Mojave kann man die Hoffnung wohl endgültig aufgeben, aber wird es für Catalina wieder einen Nvidia-Treiber geben?
    Ich finde im Netz nur Resignation...
    ----------
    Mach! [prism-break.org] Dich! [kuketz-blog.de] Frei! [privacy-handbuch.de] | No [posteo.de] iCloud! [nextcloud.com]
    • Wenn niemand mag, bin ich mal so frei...

      ... wir hatten ja alle die schmale und etwas naive Hoffnung, dass der neue MacPro auch Nvidia wieder unterstützt, aber der Zug ist offenbar abgefahren. Neue Treiber wird es vermutlich nicht mehr geben, die Unterstützung für CUDA ist damit wohl vorbei. Apple geht davon aus, dass die Hersteller von Software einfach Metal unterstützen. Bei einigen, wie aktuell otoy oder redshift, ist das wohl auch der Fall. Vielleicht ist der neue MacPro Grund genug, damit in Zukunft mehr Anbieter mitziehen; wenigstens etwas. Aber als Mac-User ist man mit CUDA und Nvidia nun wohl der Gearschte. Zur Frage also: Nein, da kommt nix mehr.

      Wer auf GPU-Rendern angewiesen ist, der muss wohl auf PC umschwenken.

      Ich habe mir für kommenden Herbst/Winter einen Hackintosh mit Ryzen 3950X und Radeon RX5700 XT vorgenommen
      • Hab vielen Dank!

        Dann werd ich mich wohl nach was Neuem umschauen müssen und Hackintosh in meine Gedanken einschließen...
        ----------
        Mach! [prism-break.org] Dich! [kuketz-blog.de] Frei! [privacy-handbuch.de] | No [posteo.de] iCloud! [nextcloud.com]
        • Was nützt dir das...

          ...wenn 95 von 100 Programmen mit CUDA arbeiten? Und 80 davon fette Grafik-, Video- und Renderapps sind? Also nichts worauf man beruflich mal eben verzichten könnte oder wozu es Alternativen gäbe? Ich kenne gerade mal zwei GPU-Renderer die Metal-unterstützung geplant(!) haben.
          • ist nicht mein Fachgebiet

            ist mir also ehrlich gesagt egal. Ausser, dass man auf eine sehr spezielle Lösung setzt, die nicht universell arbeitet und man sich eben auf Gedeih und Verderb an diese Lösung bindet.
            Wenn du das brauchst, musst du pragmatischer werden und auf die Plattform wechseln, die CUDA unterstützt. Dafür holst du dir eben andere "Unverträglichkeiten"....