Registrieren  |  Einloggen  | 

Warum verklagen eigentlich die Anteilseigner der MI nicht mal die Vorstände derselben... – cube4you

23.02.2012 11:35, Aufrufe: 120
...aufgrund der entgangenen Gewinne in Höhe von 500Mio Dollar mangels hauseigener Konzepte bzw. desaströsen Rechtewirrwarrs?

Das Problem ist zum großen Teil hausgemacht und aufgrund bestehender Verträge nicht lösbar - aber man könnte ja mal beim nächsten Deal was neues ausprobieren...

Ein Musiktitel oder Film kann doch ab VÖ sofort im Netz angeboten werden. Meinetwegen sollen Filme lokal+temporär den gleichen Preis wie im Kino nebenan kosten, wenn die Blockbuster im Kino durch sind, dann aber doch bitte nicht mehr als in der Videothek an der Ecke!
Und die Unterscheidung von "Miete" / "Streaming" und "Kaufmodell" ist meines Erachtens sowas von daneben...ich meine, selbst wenn ich einen Film "kaufe", um ihn (eventuell) mehrmals zu sehen - gerade bei den Downloads würde ich davon ausgehen, das die meisten Filme nur einmal angeschaut und dann nie wieder belästigt werden - entsteht denn irgendwem ein wirtschaftlicher "Schaden", wenn ich den Film statt 3mal mir mit Gewalt 100mal ansehe? Nein! Ich mache damit maximal die Mischkalkulation auf dem Papier kaputt und das interessiert niemanden.

Und was ist bei der Musik? Verkaufspsychologisch ist das Album IMHO immernoch die "günstigste" Art, an Musik zu kommen (auch im bezahlten Download) - ist doch Bullshit!

Warum kann ich nicht einfach per günstigem monatlichem Abo durch den iTunes-Store stöbern, Titel/Alben auf eine Playlist setzen und dann von Genius solange ich will einen Stream mit meinen Wünschen serviert bekommen? Dann hätte das Ding endlich einen Sinn! Genius sagt dem iTMS, welche Songs am meisten gespielt werden und dann können die ihre Einnahmen "gerecht" verteilen!

Mir als Publikum kann es doch ehrlich sowas von egal sein, wieviele Verträge ein Künstler wo mit wem hat, damit er seine Musik loswird und seine Tantiemen sicher hat - das Internet könnte nach einem Live-Konzert die direkteste Verbindung Künstler-Publikum sein, inklusive Feedback per f...b..k und Konsorten.

Aber müsste nur mal wollen...
----------
MfG aus Berlin
Sascha