Registrieren  |  Einloggen  | 

ABER Wuala, Dropbox und wie der ganze Pseudonachbau heißt sind doch Mist, zumindest xx-Fach teurer! – winni

23.02.2012 10:50, Aufrufe: 453
Ich raffs nicht. Warum freut man sich, dass man den offenbar genialen (und per einzig wirklich sicheren) .mac-Dienst iDisk mit absolut minderwertigeren und vor allem dutzendfach teureren anderen Diensten ersetzt?
Erschließt sich mir nicht.

Was hab ich davon, dass ich meine Daten auf verschiedenen Geräten über das www abgeglichen habe und tu so, als ob ich das auch mit anderen, zumindest wenn ich von Größen rede für die die iDisk erfunden worden ist, auch tun kann, was aber nicht so ist!

Wenn ich meiner iDisk 10 GB gebe, dann kann ich die mit dutzenden anderen Menschen auf diesem Planeten teilen. Das geht nicht mit allen anderen mir bekannten Pseudonachbauten! Wenn ich mit denen so sharen will wie mit der iDisk, dann zahlen die allen noch mal das gleiche wie ich für die iDisk, jeder einzeln. Wenn ich also bei Dropbox von mir 100 Euro im Jahr zahle, dann zahlen meine 5 Kumpel dasselbe noch mal. Also insgesamt 500 Euro im Jahr! Da ist doch .mac viel, viel, viel billiger. Noch dazu weiß ich, wem ich meine Daten gebe und vor allem, dass es offenbar der so ziemlich sicherste Platz im "www" auf diesem Planeten ist.

Schöne Grüße,

Winni