das Scannen von Colornegativen ist Frickelei - wie viele Scans sind es denn?

je nach dem was für ein Film es ist, wie alt etc kann es kein Profil für den Film in der Software geben
und dann fängt das Frickeln an, um die Farbmaske rauszurechnen :-| 40x40 bei 300dpi sind auch
eine ordentliche Dateigröße.

Den Weg mit der Repro halte ich für wenig erfolgversprechend, die meisten machen/können kein RGB
sonder nudeln ihr fertiges CMYK Profil aus dem Scanner raus. Monochrom hat einen Scanservice,
http://www.monochrom.com/Monochrom-Service.htm?websale7=mono … mp;tpl=01-aa/page_berlin_service.htm#High-End-Scanservice (Qaulität mir unbekannt) Sander ebenfalls http://www.sander.de/index.php?aid=166

Such mal nach Flextight Scan und teste den jeweiligen mit einem Muster - so würde ich das machen.
Viel Erfolg!

höflichste Grüße
M.

--
diese mit Typinator erstellte Signatur ist maschinell erstellt und ohne Unterschrift gültig.