• Amazon S3 / Jungledisk: Kann mir jemand die Preisstruktur erklären?

    Geht um Amazon S3 Webspace, den ich mit Jungledisk nutzen möchte. Ich zahle wirklich nur für Speicherplatz, den ich wirklich nutze, oder? Ich buche also nicht einfach 100 GB, sondern lade den ganzen Quatsch hoch und wenn ich statt 100 GB nur 96 GB brauche, zahle ich also auch nur für die 96 GB, oder?

    Egal, wie viel ich hochlade. Das ist gratis. Der Download kostet mich 0,12$ pro GB.

    Aber was genau ist der "Data Request"?

    https://www.jungledisk.com/personal/desktop/pricing/

    • Re: Amazon S3 / Jungledisk: Kann mir jemand die Preisstruktur erklären? Ja, so:

      1. Du bezahlst nur die tatsächlich "verbrauchten" GB an "storage". Wenn du mal nur ein GB brauchst, dann zahlst Du in dem Monat tatsächlich auch nur 14 cent.

      2. Für Upload zahlst Du nix. Für Download kostet der TRAFFIC (!), d.h. die "bewegten" Daten: 12 cent pro GB, einmalig im Monat des Hochladens. Wenn Du einen Monat nichts lädst, dann kostet das auch nichts.

      3. Die requests = Anfragen kosten was, pro 1000 (up) bzw. 10.000 (down)je 1 cent. Das ist für den Gebrauch im mehr privaten oder small office Bereich tatsächlich null (in meiner Rechnung ist der Posten noch nie aufgetaucht).

      Das berechnet Dir Amazon / S3 direkt per Abbuchung / Kreditkarte.

      Dazu kommt dann noch die Lizenzgebühr von Jungledisk selbst, die ist bei der von Dir gezeigten Desktop Edition 3 ¢ pro Monat, egal, ob Du was mit dem Programm machst. Darin enthalten sind allerdings 5 GB freier Speicherplatz bei S3 (entsprechend einem "Wert" von 70 cent.