Registrieren  |  Einloggen  | 

 
  • Wuala statt iDisc (danke an vatolin für die Inspiration) doener (Mac & OS X)

    23.02.2012 09:46, Aufrufe: 611
    So, habe nun auch mal Wuala installiert und bin mit etwas googeln auf immerhin 10GB gekommen. Meine Frage nun: Kann ich Dateien direkt auf dem gemountetem Wuala-Volume bearbeiten oder gibt das Probleme? Mit der iDisc hat das immer ganz gut funktioniert.

    Wer Wuala testen möchte kriegt hier 3GB (und ich dann +250 MB):
    http://www.wuala.com/referral/GHPGA6CF66NH6ACBPGH5

    Einige Promo Code gibt es hier noch. Es funktionieren nicht alle aber viele.
    http://stadt-bremerhaven.de/in-5-minuten-zum-wuala-koenig-viele-viele-gigabyte-inside/
    ----------
    Kostenloser Wuala-Speicher http://www.wuala.com/referral/GHPGA6CF66NH6ACBPGH5
    Kostenloser Drop-Box-Speicher http://db.tt/P8fQBgy
    • ABER Wuala, Dropbox und wie der ganze Pseudonachbau heißt sind doch Mist, zumindest xx-Fach teurer! winni

      23.02.2012 10:50, Aufrufe: 454
      Ich raffs nicht. Warum freut man sich, dass man den offenbar genialen (und per einzig wirklich sicheren) .mac-Dienst iDisk mit absolut minderwertigeren und vor allem dutzendfach teureren anderen Diensten ersetzt?
      Erschließt sich mir nicht.

      Was hab ich davon, dass ich meine Daten auf verschiedenen Geräten über das www abgeglichen habe und tu so, als ob ich das auch mit anderen, zumindest wenn ich von Größen rede für die die iDisk erfunden worden ist, auch tun kann, was aber nicht so ist!

      Wenn ich meiner iDisk 10 GB gebe, dann kann ich die mit dutzenden anderen Menschen auf diesem Planeten teilen. Das geht nicht mit allen anderen mir bekannten Pseudonachbauten! Wenn ich mit denen so sharen will wie mit der iDisk, dann zahlen die allen noch mal das gleiche wie ich für die iDisk, jeder einzeln. Wenn ich also bei Dropbox von mir 100 Euro im Jahr zahle, dann zahlen meine 5 Kumpel dasselbe noch mal. Also insgesamt 500 Euro im Jahr! Da ist doch .mac viel, viel, viel billiger. Noch dazu weiß ich, wem ich meine Daten gebe und vor allem, dass es offenbar der so ziemlich sicherste Platz im "www" auf diesem Planeten ist.

      Schöne Grüße,

      Winni
      • Die kommst du denn darauf, dass die iDisk der sichterste Platz im WWW auf diesem Planeten ist? Turntabletrocker

        23.02.2012 12:53, Aufrufe: 298
        Nur, weil du deine Daten Apple gibst, heißt das ja nicht, dass sie in guten Händen sind. Zumindest bei Wuala werden die Daten LOKAL verschlüsselt. Das bietet mir die iDisk nicht.
        • Re: Die kommst du denn darauf, dass die iDisk der sichterste Platz im WWW auf diesem Planeten ist? winni

          23.02.2012 19:49, Aufrufe: 294
          Wie ich darauf komme? Indem man den Aussagen der besten und kriminellsten Verbrecherprofis zuhört, Hollywood.

          Vor ca. 2 Jahren hat sich Hollywood massiv über Apple respektive deren iDisk beschwert. Der Vorwurf ist, dass Apple den Menschen Vorschub leistet, die Hollywoodfilme über das Internet verteilen/tauschen, also alles Illegale damit machen.

          Spätestens seit dieser Beschwerde weiß jedermann/frau, dass die iDisk offensichtlich der mit am sicherste Speicherplatz im www auf diesem Planeten ist. Denn wenn Hollywood es nicht schafft sich diesen Speicherplatz anzuschauen, dann schaffen es auch nicht google, CIA, NDA, BND etc. pp.

          Das ist auch meine große Sorge und bisher einzige Erklärung, warum Apple die iDisk aus dem Katalog für iCloud gestrichen hat. Sonst fällt mir kein einziger Grund ein warum Apple etwas vom Markt nimmt das offenbar konkurrenzlos ist. Sowohl im Preis als auch in der Sicherheit.

          Schöne Grüße,

          Winni

          P.S. zu Deiner Aussage: "nur weil Du Deine Daten Apple gibst". Doch, das ist auch ein Grund. Ich vertraue seit Jahrzehnten viele meiner Daten Apple an. Das mache ich bisher mit keinem anderen Unternehmen auf diesem Planeten. Und das war schon immer eine bewusste Entscheidung von mir. Meine Unterstellung war und ist, dass die 68er die bei Apple arbeiten, die Idealisten und bis vor kurzem Steve Jobs, niemals einen Missbrauch meiner Daten durch Dritte oder durch Apple selbst zustimmen würden. Bis heute, ca. 20 Jahre später, gibt mir die Geschichte recht. Apple ist das einzige Großunternehmen in der Computerwelt, dass noch nie den Sündenfall hatte. Im Gegensatz zu MS, Google und unzähligen anderen.
          • ROFL! Turntabletrocker

            23.02.2012 20:00, Aufrufe: 275
            Sorry.... ich kann echt nicht anders ;).

            > Meine Unterstellung war und ist, dass die 68er die bei Apple arbeiten, die Idealisten und bis vor kurzem Steve Jobs, niemals einen Missbrauch meiner Daten durch Dritte oder durch Apple selbst zustimmen würden. Bis heute, ca. 20 Jahre später, gibt mir die Geschichte recht. Apple ist das einzige Großunternehmen in der Computerwelt, dass noch nie den Sündenfall hatte. Im Gegensatz zu MS, Google und unzähligen anderen.